„Homöopathie to go“ – oder: was ist möglich?

Der „Coffee to go“ ist lange schon für die moderne Zeit ein bezeichnender Begriff. Verbindet man doch damit, dass quasi im „Vorbeigehen“ und eine Pause vorgaukelnd, der Genuss mitzunehmen sei. Es ist praktisch, einfach und üblich im schnell getaktetem Lebensablauf auch die Kaffeepausen ohne Zeitverlust zu integrieren. Schon längst gibt es den Begriff „to go“ in unserem Sprachgebrauch für genau den Anspruch: „etwas ist schnell, leicht und ohne Umweg oder Zeitverlust zu haben!“

von Johann Jaritz / CC BY-SA 4.0, CC BY-SA 4.0
„Coffee to go“ von Johann Jaritz / CC BY-SA 4.0, CC BY-SA 4.0

Genau diese Bequemlichkeit scheint in unsere Vorstellung eines optimierten Lebens-Stils hineinzupassen und prägt fast einen modernen gesellschaftlichen Ausdruck von Geschäftigkeit zum Erfolg.

Eine allgemeine Zunahme von Ungeduld und Hektik nehme ich inzwischen auch in meiner Praxis wahr. Wir kennen alle den Begriff: „Zeit ist Geld“ und somit ist der Wunsch nach noch schnellerem „Abhandeln jeglicher Angelegenheit“ unter dieser Prämisse schwierig! Weiterlesen